Alec Baldwin: Wer trägt Schuld am Tod der Kamerafrau?

Unfälle bei Dreharbeiten von Hollywood Produktionen die ein Menschenleben kosten, gibt es sehr selten. Der Tod eines Mitarbeiters bei Dreharbeiten, ist schon schlimm. Es ist nur noch schlimmer zu wissen, man hätte es verhindern können. Bei den Dreharbeiten für den Westernfilm The Rust, kam es zu so einem folgenschweren Unfall. Alec Baldwin erschoss Kamerafrau Halyna Hutchins und verletzte den Regisseur Joel Souza und jetzt fragt sich die Welt, was war passiert?

Alec Baldwin hat versehentlich eine Kamerafrau erschossen

Quelle: Stern

In diesem Video geht Rechtsanwalt Christian Solmecke auf diesen Fall ein und er erklärt, was jedem Beteiligten nun drohen könnte.

YouTube player

Alec Baldwin tötete versehentlich Kamerafrau – Wie konnte das passieren?

Der Albtraum der meisten Menschen ist es wohl, versehentlich einen anderen Menschen zu töten. Wie konnte das nur passieren, bei einer professionellen Filmproduktion? Auch in USA, wo die Menschen scharfe Waffen gewöhnt sind, geht die Sicherheit vor. In der Regel beauftragt man absolute Waffenexperten, die für die Sicherheit beim Umgang mit den Waffen sorgen. Die Produktionskosten sind nur manchmal sehr knapp bemessen.

Wer trägt nun Schuld am Tod von Halyna Hutchins?

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht natürlich die 24jährige Waffenmeisterin Hannah Gutierrez-Reed, die sich vor Ort am Filmset um die Waffen kümmerte. So wie einst ihr Vater Thell Reed bei großen Filmproduktionen der Waffenmeister war, wollte sie in seine Fußstapfen treten. Den Beruf der Waffenmeisterin wird sie wohl an den Nagel hängen können. Es wäre nämlich nicht das erste Mal das sie als Waffenmeisterin verantwortungslos handelt. Schon bei Nicolas Cage hatte sie keinen guten Eindruck hinterlassen, beim Dreh des Westernfilms „The old way„. Der Schauspieler flippte komplett aus. Hier nachzulesen.

Deutschstämmiger Schauspieler übt scharfe Kritik

Aranis Merlin ist ein deutschstämmiger Schauspieler aus Hamburg, der in Los Angeles lebt. Er kennt sich aus mit den Dreharbeiten großer und kleiner Filmproduktionen. Aranis kritisiert die Gier der Filmproduzenten in der amerikanischen Filmindustrie und Kritik äußert er auch, über Waffenmeisterin Hannah Gutierrez-Reed.

YouTube player

Hat Alec Baldwin trotzdem Mitschuld an ihrem Tod?

Verantwortlich für den Tod der Kamerafrau bei den Dreharbeiten von The Rust, könnte auch der Regieassistent Dave Halls gewesen sein. Der 50jährige übergab Alec Baldwin die Waffe mit den Worten „Cold Gun“ (Kalte Waffe). In der Filmsprache bedeutet es, die Waffe ist sicher und damit wäre Alec Baldwin aus der Schusslinie. Eine Anklage gegen den Hollywoodstar, wird es sicher nicht geben. Nicht grundlos hatte man speziell eine Waffenexpertin beauftragt, die für die Sicherheit der Waffen zu sorgen hatte. Natürlich verlässt man sich auf ihre Fähigkeiten und ihr Wissen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept