Bin ich US-Bürger wenn … ?

Wie oft haben wir diese Gespräche geführt im Leben!? Schon als Kinder haben wir zusammengesessen und uns das gefragt. Wenn ich in einem Flugzeug sitze und ein Kind bekomme und ich über US-Gebiet fliege, bin ich US-Bürger, oder? Keiner von uns wusste es genau, wir haben alle nur mal was gehört oder mitbekommen. Doch ist es so? Bin ich US-Bürger, wenn ich in USA geboren bin? Oder bleibe ich einfach nur Deutscher, weil mich eine deutsche Mutter zur Welt gebracht hat? Ja, das ist doch eine gute Frage und Rechtsanwalt Solmecke geht auch darauf ein, was ist wenn der Vater Franzose ist? Ist der dann auch Amerikaner oder die Mutter oder nur das Kind?

Bin ich US-Bürger wenn ich in USA geboren bin?
Bildquelle: VRD

Bin ich US-Bürger wenn ich im US-Raum das Licht der Welt erblicke?

Im Jahr 2017 haben etwa 10000 ausländische Frauen in den USA ein Kind zur Welt gebracht. Bin ich US-Bürger, wenn das so ist? Ja, tatsächlich hat das Kind dann die US-Amerikanische Staatsangehörigkeit. Und es behält natürlich gleichzeitig die Deutsche Staatsangehörigkeit. Um diesen Geburts-Tourismus zu unterbinden, hat die US-Regierung eine neue Regelung erlassen. Es ist seit 2020 den Konsulaten erlaubt, eine B1- oder B2-Visa abzulehnen, wenn der Verdacht besteht, dass es bei der Einreise nur um die Geburt des Kindes geht. Laut Rechtsanwalt Solmecke machen das gerne mal Promis und Sternchen. In seinem neuen Video geht der Anwalt auf weitere Punkte ein, die die Frage beantworten: Bin ich US-Bürger wenn ich in den USA geboren bin?

Rechtsanwalt Christian Solmecke – Wer ist Deutscher? Staatsangehörigkeit durch Geburt?

YouTube player
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept