Bitcoins im Wert von 4.5 Milliarden geraubt

Könnte das wohl der wertgrößte Raub der Geschichte sein? Ein junges Paar raubten Bitcoins im Wert von 45000 Millionen Dollar (4.5 Milliarden). Der 34-jährige Ilya Lichtenstein und die 31-jährige Heather Morgan aus New York/Manhatten sollen diese unvorstellbare Summe geraubt haben. Natürlich blieb das nicht unbemerkt und Dienstagmorgen klopfte die Polizei und es klickten die Handschellen. Rechtsanwalt Tim Hendrik Walter kommentiert diesen Fall der Superlative in seinem neuen Video. Nicht nur ich habe mich gefragt, wie das möglich war und wie klaut man eigentlich 4.5 Milliarden Bitcoins?

Im Jahr 2016 gab es einen Hackerangriff auf die chinesische Krypto-Börse Bitfinex. Insgesamt stahlen die Hacker 119756 Bitcoins im damaligen Wert von 72 Millionen Dollar (heute 4.5 Milliarden). Das FBI stand lange Zeit wie der Ochse vorm Berg, wie man so schön sagt. Sie konnten sich einfach nicht erklären, wie dieser gigantische Raub vonstatten gegangen ist. Bis jetzt! Die Spur führte zu einer Wohnung im 42. Stock eines Hochhauses in der Wallstreet/NewYork. In dieser ziemlich teuren Wohnung, lebten zu der Zeit des Hackerangriffs Ilya Lichtenstein und Heather Morgan. Wie das FBI die zwei 4.5 Milliarden Dollar Bitcoin Räuber überführen konnte und was ihnen jetzt droht, erfährst du im Video.

Video: Rechtsanwalt Tim Hendrik Walter – Haben diese FREAKS 4.5 Milliarden in Bitcoins gestohlen?

YouTube player
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept