Corona Impfpflicht in ganz Deutschland

In den letzten Tagen immer mehr Stimmen von Politikern laut, eine allgemeine Corona Impfpflicht in Deutschland einzuführen. Die Bundesregierung scheint momentan aus allen Fugen zu geraten, wenn es darum geht die Rechte aller Menschen zu achten. Gerade einmal 0,44 % der Deutschen sind momentan positiv getestet und demnach sind es 99,56 % nicht. Seit nunmehr 20 Monaten zwingt man die Menschen an ihre Grenzen und versucht wirklich alles, damit sich ALLE Deutschen impfen lassen. Bevorzugt mit den mRNA-Impfstoffen von Biontech, Moderna und Co.. Die Impfung bringt man in Verbindung mit einem patriotischen Akt der Nächstenliebe. In allen Medien wird den Ungeimpften vorgeworfen, sich nicht solidarisch zu verhalten. Ihnen legt man zur Last, sie töten tausende Menschen mit ihrer Entscheidung sich nicht impfen zu lassen.

Video von Rechtsanwalt Markus Mingers: Lockdown & Impfpflicht für alle in Deutschland. Passiert das Unmögliche?

YouTube player

Trotz Corona Impfpflicht Drohung: Warum lassen sich die Ungeimpften nicht impfen?

Selbstverständlich gibt es Menschen die aus den fantastischsten Gründen die Corona-Impfung ablehnen, doch das ist eine kleine Minderheit. Denn die allermeisten Impfverweigerer haben echte Bedenken. Zum Beispiel gibt es immer mehr Impfdurchbrüche. Laut RKI sind über 40 % aller Intensivbettenbelegungen Doppelt-Geimpfte und sogar 3fach Geimpfte. Das lässt einen schon zweifeln, ob der Impfstoff hält was er verspricht. Dazu kommt, dass der Impfstoff, bzw. der Impfschutz, scheinbar nicht sehr lange anhält. Die frage ist doch, tut man sich die Nebenwirkungen an, wenn man weiß das eine Infektion für einen selbst nur eine Erkältung bedeutet? Kann man so eine Corona Impfpflicht durchsetzen?

Immer mehr Herzmuskelentzündungen nach Corona Impfung

Es erscheinen auch immer mehr Meldungen über Sportler, die einfach auf dem Spielfeld mit Herzproblemen zusammenbrechen. Ein relativ aktueller Fall ist der von John Flick. Die eine oder andere Zeitung berichtet auch mal über das mysteriöse Zusammenbrechen von Sportlern. Eine Herzmuskelentzündung gilt schon fast als Nebenwirkung der Impfstoffe. Wem soll es da noch wundern, dass sich Kimmich gegen eine Impfung entschieden hat und erstmal abwarten will. Aufgrund dieser Meldungen, wird sich so schnell kein Ungeimpfter freiwillig impfen lassen.

Warum ich nicht an eine Corona Impfpflicht in Deutschland glaube

Auch wenn jetzt sehr viele darüber reden eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland einführen zu wollen, empfinde ich das nur als leere Androhung. Auch bei besonderen Berufen wie Pflegeberufe. Besonders nachdem Jens Spahn in einem Video davon redet, dass das gesamte Jahr 2022 gelten soll: Überall 2G – Geimpft oder genesen, unzwar auffrischgeimpft. Warum sollten sie sonst die Ungeimpften noch bis Ende 2022 unter Druck setzen wollen? Man mag sich gar nicht ausmalen, wie lange diese Maßnahmen noch weitergehen sollen, wenn Spahn jetzt schon bis Anfang 2023 plant. Scheinbar geht er gar nicht davon aus, dass man Corona nächstes Jahr in den Griff bekommt. Vielleicht ist das auch gar nicht gewollt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Stefanie Friedrich
9. Januar 2022 1:36
Anwaltclips
7. Dezember 2021 11:40

Im neuesten Video von Rechtsanwältin Ellen Rohring, geht sie auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ein, welches die Bundesnotbremse als rechtens eingestuft hat. Viele gingen davon aus, dass dieses Urteil die Tür zur allgemeinen Impfplicht aufstoßen könnte.

Last edited 6 Monate zuvor by Anwaltclips
David Becker
3. Dezember 2021 11:27

Hallo zusammen,Ich selber bin geimpft aber auch nur damit ich mein Sport nachgehen kann. Da jetzt viele an der Impfung ein Herzmuskelentzündung leiden werde ich mich auch nicht mehr impfen Lassen. Außerdem habe ich von vorne rein schon gesagt dass wenn eine Impfzwang oder eher gesagt Pflicht was eigentlich das gleiche ist, in Deutschland kommt werde ich mich nicht mehr impfen lassen da ich mir vom Staat nichts vorschreiben lassen was ich mit meinem Körper machen. Außerdem würde ich dann auch nicht mehr die Zettel unterschreiben die man eigentlich vor der Impfung unterschreiben muss,Ich würde sogar ein Schreiben aufsetzen wo bestätigt wird das durch die Impfung keinerlei schwer liegen Probleme auftreten können und falls doch ist der Arzt der die Impfung gesetzt hat dafür verantwortlich,wenn es dadurch zu einem Krankheitsfall oder schlimmeres kommt .Sollte eine Impfflicht In Deutschland kommen würde ich jedem dazu raten ein Schreiben aufzusetzen und keinerlei Schreiben mehr von den Ärzten zu unterschreiben dass man bei Nebenwirkungen oder Schlimmeres keinen zu Verantwortung ziehen kann. Somit ist die flicht dieses zu unterschreiben auch nicht mehr wirksam und würde jeden davon abraten. Ich würde mich trotzdem nicht impfen lassen selbst mit Bußgeld entstehen,weil die können nicht alle weg sperren wenn man die Bußgelder nicht Zahlt und außerdem finde ich das leere Drohungen die der Stadt gar nicht durch bekommen würde.
es kann jeder selber entscheiden finde ich ob er an schwerwiegende Symptome leiden wird und das Risiko eingeht daran zu sterben, wer nicht möchte braucht halt nicht ist ja auch schließlich bei einer normalen Grippeimpfung so.

Anwaltclips
2. Dezember 2021 3:13

Jetzt drehen sie komplett durch. Impfpflicht für die gesamte EU? Ursula von der Leyen spricht sich dafür aus.

Zitat
EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, eine Impfpflicht in der Europäischen Union in Erwägung zu ziehen. Die Kommissionspräsidentin erklärte in Brüssel: „Wir sollten möglicherweise über eine verpflichtende Impfung in der EU nachdenken.“

Die deutsche EU-Politikerin, die gelernte Medizinerin ist, fügte hinzu: „Es ist verständlich und angemessen, dass wir jetzt eine Diskussion darüber führen, wie wir eine Impfpflicht in der Europäischen Union fördern und möglicherweise in Erwägung ziehen können.“

Sie begründete ihren Vorschlag mit dem Verweis auf die Ausbreitung der neuen Corona-Variante Omikron sowie den noch ungeimpften Bevölkerungsanteil in Höhe von etwa einem Drittel. Das sind etwa 150 Millionen Menschen. Bei einer möglichen Impfpflicht müsse es einen gemeinsamen Ansatz der EU-Mitgliedsstaaten geben.

Zudem erklärte von der Leyen, dass es einer täglichen Überprüfung von Reisebeschränkungen und des schnellen Einsatzes von Booster-Impfungen bedürfe, um die Bürger des Staatenbundes gegen die neue Variante effektiv zu schützen. 

Die EU stehe derzeit vor einer doppelten Bedrohung, einerseits durch die vierte Welle, andererseits durch die Omikron-Variante. Die Variante führe zu einem „Wettlauf gegen die Zeit“. Man müsse sich auf das Schlimmste vorbereiten und auf das Beste hoffen.

Quellen
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2530720403724840&id=472061332924101

Last edited 6 Monate zuvor by Anwaltclips
Billy the Kidd
2. Dezember 2021 0:35

Zum Thema allgemeine Impfpflicht, habe ich einen sehr interessanten Link entdeckt, der mir voll und ganz aus dem Herzen spricht.

Zitat

Die Regierung kann Bürger nicht verpflichten, den angesichts fehlender „steriler Immunität“ überschaubaren allgemeinen Nutzen einer Handlung zu sozialisieren, die – im Falle des Falles – erheblichen Nebenwirkungen dagegen jedoch vollständig zu privatisieren. Tut sie es, degradiert sie den Souverän, das Volk, zu Untertanen.

Ähnliches gilt für die unselige Debatte über „Privilegien für Geimpfte“. Der Staat verleiht den Bürgern keine Grundrechte, sondern erkennt an, dass sie solche besitzen. Ergo hat alles staatliche Handeln die Grundrechte zu respektieren. Ihre Einschränkung bedarf guter Gründe und ist zu unterlassen, sobald sie entfallen. Von Genesenen, Geimpften und negativ Getesteten geht ein vergleichbares Infektionsrisiko aus. Sie sind daher auch gleich zu behandeln.

Quelle: https://www.die-tagespost.de/politik/es-kann-keine-impfpflicht-gegen-covid-19-geben-art-219969

Anwaltclips
2. Dezember 2021 0:05

In diesem Video von Bild mit dem Titel „Nena Schink Nein zur Impfpflicht“ gibt es auch interessante Dinge zu hören. Scheinbar regt sich was in der Bevölkerung wenn es jetzt heißt, Pflicht zur Impfung alle 6 Monate für immer

Anwaltclips
1. Dezember 2021 22:11

Rechtsanwalt Bredereck geht aber dennoch davon aus, dass uA das Urteil des Verfassungsgericht über die Bundesnotbremse genau das Problem sein wird, warum die Impfpflicht auf jeden Fall eingeführt wird.

Anwaltclips
1. Dezember 2021 21:57

Rechtsanwältin Ellen Rohring zum Urteil des Bundesverfassungsgericht über die Bundesnotbremse und sie geht auf das Thema Allgemeine Impfpflicht ein und das sie immer noch nicht glaubt, dass sie kommt.

Anwaltclips
30. November 2021 21:06

Impfpflicht soll kommen & 2. Impfung läuft nach 6 Monaten ab – MPK Konferenz UPDATE
Neues Video von Rechtsanwalt Christian Solmecke über dieses Thema

Anwaltclips
28. November 2021 22:44

In diesem Video kannst du dir die Allmachtsfantasien von Jens Spahn anhören

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept