Entlassung weil ich Russe bin?

Wir leben in hysterischen und auch wirklich schwierigen Zeiten. Erst hauen uns die Corona-Maßnahmen aus der Bahn und unser Leben ist nicht mehr das, was es mal war. Dann direkt im Anschluss, startet der Russland-Ukraine Konflikt und schon sind sind alle wieder im Hysterie-Modus. Vorher drohte eine Entlassung wegen „ungeimpft“ und jetzt wegen „Russe“. Doch nicht alle russischen Mitmenschen erleiden dieses Schicksal, sondern nur diejenigen, die sich nicht gegen Putin aussprechen. Dabei gilt offensichtlich: Wer schweigt, stimmt zu! So geschehen beim Star- und Chefdirigent der Münchner Philharmoniker Waleri Gergijew, der seine Stelle verlor. Einzig und alleine, weil er sich nicht gegen den Krieg und dem russischen Präsidenten ausgesprochen hat.

Entlassung von Russe Waleri Abissalowitsch Gergijew
Bildquelle: Wikipedia

Sind solche Kündigungen wirksam?

Solche Entlassungen sind laut Anwalt Bredereck absolut unwirksam und wir haben HIER schonmal darüber berichtet! Die politische Einstellung eines Mitarbeiters, ist nach deutschem Recht kein Kündigungsgrund. Das wäre ja so wie: Dein Chef in Russland kündigt dir, weil du für Angela Merkel bist – oder Olaf Scholz – oder für die CDU, SPD oder was auch immer. Wenn diese Büchse erstmal geöffnet ist, kann man in Zukunft wohl jeden kündigen der laut der Regierung, eine falsche politische Meinung hat. Wissen die in München denn nicht, wie gefährlich es sein kann als Russe, sich gegen Putin und Russland auszusprechen? Zumindest stellen Deutsche Medien es seit Jahrzehnten so dar. Da nimmt man doch lieber eine Entlassung in Kauf, wenn man Russe ist, oder? Rechtsanwalt Bredereck erklärt dir, wie wirksam so eine Kündigung ist.

Video: Rechtsanwalt Alexander Bredereck – Kündigung von Dirigent Gergiev weil er Russe ist? Geht das?

YouTube player

Bist du Russe und hat man dir aus diesem Grund deinen Job gekündigt? Oder einfach nur, weil du für Putin bist aber zB Deutscher, Türke oder was auch immer? Dann darfst du gerne deine Geschichte in die Kommentare packen, gerne auch ausführlich berichtet. Hier bei uns gilt Meinungsfreiheit, solange keine Kraftausdrücke Verwendung finden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept