Impfpassfälscher und die volle Härte des Gesetz

Nach wie vor gibt es Millionen Menschen die sich nicht gegen Corona impfen lassen möchten. Um sich nicht impfen lassen zu müssen, werden viele Impfpassfälscher. Ein gefälschter Impfpass, war vor der Corona-Impfkampagne wohl eine Rarität und eigentlich nicht nötig. Es brauchte nämlich kein Dokument für den Eintritt in Lokale, Konzerte oder Museen. Seitdem man die Bürger in die Impfung zwingen will, hat sich das geändert. Mittlerweile gibt es Impfpassfälscher an jeder Straßenecke und schnappt man einen, erwartet ihn die volle Härte des Gesetz.

Impfpassfälscher werden besonders hart bestraft

Die Politik entscheidet mit

In einem neuen Video geht Rechtsanwalt Bredereck auf diese Vorgehensweise der Behörden ein. Warum sind diese bei Impfpassfälschern besonders hart? Die Staatsanwaltschaft setzt die Strafsätze nach Anweisung auf 130 Tagessätze. Auch Gerichte verhängen besonders hohe Strafen und Bredereck fragt sich zu Recht: Was bedeutet das für unseren Rechtstaat? Bredereck kritisiert auch das deutsche Rechtssystem, das hierarchisch aufgebaut ist. Die Staatsanwaltschaften bekommen Anweisungen, bis aus der Politik heraus. Da kann man sich schon denken, warum Impfpassfälscher besonders harte Strafen erwarten.

Video: Rechtsanwalt Alexander Bredereck – Mit voller Härte gegen Impfpassfälscher – Was soll DAS?

YouTube player
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept