Impfschäden: Immer mehr Klagen mit Erfolg

Während sich fast alle über den sogenannten Freedom-Day freuen, gibt es immer mehr Menschen die nichts mehr zu lachen haben. Voller Vertrauen, zu den Politikern und Impfherstellern, machten sie brav bei jeder Impfrunde mit. Über Impfschäden und Impfkomplikationen, informieren die Regierenden und Pharmariesen nur ungern. Doch immer öfter kommen Klagen bei Anwälten auf den Tisch, in denen es um Impfnebenwirkungen geht die einen Schaden zur Folge hatten. Auch wenn die Verantwortlichen diese gerne bestreiten und relativieren, sind sehr viele Menschen jetzt krank WEGEN der Impfung. Das passiert mittlerweile so oft, dass nicht mal mehr öffentlich rechtliche Sender an diesem Thema vorbeikommen. Was es bedeutet mit einem Impfschaden zu leben, zeigte uns kürzlich ein Beitrag des MDR. Es sind nicht nur Wenige oder Tausende. Es sind bereits Zehntausende Impfschäden, die bei Corona-Geimpften auftraten – manche sprechen von Millionen.

Immer mehr Klagen wegen Impfschäden müssen vor deutschen Gerichten verhandelt werden

Immer mehr erfolgreiche Klagen der Impfgeschädigten

Die Angst vor dem nächsten Booster wächst stetig, denn Impfung Nr. 4 ist schon so gut wie auf dem Weg. Seitdem aber immer mehr Impfschäden bekannt sind, sinkt die Impfbereitschaft in der Bevölkerung drastisch. Waren es bei der ersten Impfung immer noch 63 Millionen Impfteilnehmer, sind es bei der Auffrischungsimpfung (Booster) nur noch 48 Millionen. Man kann wohl davon ausgehen, dass der vierte Schuss gegen Corona, ein Rohrkrepierer ist. Auch wenn die Impfpflicht ab 18 so gut wie vom Tisch ist, kommt der nächste Versuch sicher nach dem 23.09.22. An diesem Tag enden nämlich die aktuellen Corona-Lockerungen in Deutschland. Das Thema Impfschäden begleitet uns also noch ziemlich lange, doch glücklicherweise klagen immer mehr Impfgeschädigte – mit Erfolg! Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller berichtet in einem Video über solche Fälle und macht Mut.

Leidest du auch unter Impfschäden?

In einem Beitrag vor ein paar Tagen, den du HIER finden kannst, gingen wir bereits auf das Thema Impfschäden ein. Wenn du magst, dann kannst du unter diesem Beitrag über deine Impfkomplikationen berichten. Ich persönlich kenne eine Person, die sich wegen der beruflichen Impfpflicht hat impfen lassen. Auch bei dieser Person traten starke Impfschäden auf und sie will jetzt klagen. Wir können froh sein, dass uns der Impfzwang ab 18 vorerst erspart bleibt. Aber es ist sehr wichtig, heftige Impfnebenwirkungen und Komplikationen anzuprangern. Denn die Impfbefürworter in der Regierung, lassen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht locker!

Video: Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller – Impfschäden – Klagen haben Erfolg | Vergleiche bereits von Firmen erstritten

YouTube player
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept