Russen kündigen weil sie Russen sind – geht das?

Es ist fast schon beängstigend, wie schnell man eine ganze Bevölkerung von jetzt auf gleich, gegen ein anderes Volk aufhetzen kann. Was Putin macht in der Ukraine, hat mal so gar nichts damit zu tun, wie das restliche russische Volk tickt. Die Russen in aller Welt abzustempeln, als wären sie alle ausnahmslos für Putin, ist schon ein ziemlich primitives Verhalten. Das wäre ja so, als würden wir davon ausgehen, dass alle Syrer schlecht sind nur weil ihr Präsident es ist. Oder wir hätten auch alle Iraker in einen Topf stecken können. Haben wir aber nicht und wehe du hast so etwas gemacht, dann warst du gleich ein Nazi.

Doch bei den Russen scheint das kein Problem zu sein und so drangsaliert man die russische Bevölkerung, überall auf der Welt wo es nur geht. Das geht sogar so weit, dass Russen in Deutschland ihren Job verlieren, weil sie Russen sind. Rechtsanwalt Bredereck klärt auf, ob du kündbar bist weil du russischer Abstammung bist. (Wie das schon klingt!)

Video: Rechtsanwalt Alexander Bredereck – Kündigung von Russen? Krieg auf der Arbeit? Was gilt + Tipps

YouTube player

Darf man Russen jetzt einfach so kündigen?

Bredereck sagt da natürlich ganz klar NEIN! Der Kündigungsschutz schützt dich vor willkürlichen Kündigungen. Doch unter bestimmten Voraussetzungen, scheint das doch möglich zu sein. Wenn dein Chef dir sagt, er kündigt dir weil du Russe bist, dann ist es eine unwirksame Kündigung. Es wäre nämlich ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot. Sollte der Arbeitgeber aber nichts Konkretes sagen und dich rauswerfen, dann musst du es schon beweisen können. Was ziemlich schwer werden dürfte und so musst du die Kündigung Wohl oder Übel akzeptieren. Hast du aber eine Rechtsschutzversicherung, kannst du zumindest versuchen dich dagegen zu wehren. Problematisch ist es, wenn im Betrieb Ukrainer und Russen gemeinsam arbeiten und die Gefahr groß ist, dass der Betriebsfrieden gestört wird.

Russen kündigen nur weil Putin Krieg macht?

Das sagt das Gesetz laut Bredereck:

Es reicht nicht aus, dass eine abstrakte Gefahr drohen könnte, sondern es muss eine konkrete Störung des Betriebsfriedens vorliegen. Wenn die Russen die Ukrainer verbal oder körperlich angreifen oder diskriminieren, oder umgekehrt, kann der Arbeitgeber eine Kündigung aussprechen. Doch diese gilt dann für den Störer und nicht pauschal für alle Russen im Betrieb. Richtig makaber wird es, wenn du eine Hilfsorganisation betreibst die den Ukrainern hilft, aber Russen beschäftigt. Dazu gibt es alle Infos im Video vom Anwalt.

Ein persönlicher Gedanke

Ich kann es einfach nicht fassen, was die Russen zur Zeit auf der Welt über sich ergehen lassen müssen. Was stimmt denn nicht mit den Leuten da draußen? Ich habe viele russische Freunde und noch nie hat mir ein Russe ein Leid zugefügt. Die Russen die ich kenne sind fleißig, freundlich und grundsätzlich friedfertige Menschen. Ganz egal wie dieser Krieg weiter geht und wohin das noch führt, aber das es Leute in Deutschland gibt die fordern, dass den Russen alles genommen werden sollte, macht mich fassungslos! 80 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg, sind wir wieder da angekommen wo die Menschlichkeit der Dummheit weichen muss.

Alle Deutschen sollten sich schämen für ihr Russen Bashing

Mein Onkel erzählte mir mal eine Geschichte: Als er 1941 mit, 14 Jahren, seine Ausbildung im Bergbau anfing, gab es dort auch russische Kriegsgefangene als Zwangsarbeiter. Es war verboten den Russen behilflich zu sein, indem man ihnen Essen oder Trinken mitbrachte. Mein Onkel aber brachte seinem Arbeitskollegen jeden Morgen eine Stulle mit, die mit dick Wurst belegt war. Mein Onkel riskierte damit Kopf und Kragen, doch die Menschlichkeit in ihm war stärker. Drei Jahre später, 1944, musste er dann mit zarten 17 Jahren in den Krieg ziehen, unzwar an die Ostfront gegen die Russen. Er kam auch in russische Gefangenschaft und hat sie auch überlebt. Es war sein Glück, dass er damals in der Ausbildung viel von seinem russischen Arbeitskollegen über die Russen gelernt hatte. Das hat ihm wahrscheinlich das Leben gerettet und so kehrte er 1949, mit einem langen Bart, in die Heimat zurück!

Was ich mit dieser kleinen (wahren) Geschichte sagen will: Lass nie die Dummheit über die Menschlichkeit in dir siegen! Verurteile nicht alle Russen, wegen dem was Putin macht!

Lass nie die Dummheit über die Menschlichkeit siegen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept