Tattoo versaut: Gibt es Schmerzensgeld?

Das Schlimmste was einem beim Tätowierer passieren kann – Tattoo versaut! Ein Bild für die Ewigkeit soll es sein und man zahlt auch u.U. viel Geld. Doch eine Garantie dafür, dass die Tätowierung hinterher so gut ist wie auf dem Vordruck abgebildet, hast du nicht. So geschehen bei einem Tattoo-Freund, der ein altes Tattoo aufpimpen lassen wollte. Im Laufe der „Behandlung“, blieb die Zufriedenheit aber immer mehr auf der Strecke. Der Tattoo-Freund unterbrach die laufende Behandlung wegen Unzufriedenheit mit dem Ergebnis seiner Tätowierung. Seines Erachtens hat der Tätowierer sein Tattoo versaut. Er verlangt nun sein Geld zurück und sogar Schmerzensgeld vom Tattoo-Studio. In einem neuen Video geht Rechtsanwalt Ullmann auf diesen Fall ein und erklärt, was dem „Geschädigten“ nun zusteht.

Video: Rechtsanwalt Lars Ullmann – Tattoo versaut – Geld zurück bei schlechtem Tattoo?

YouTube player
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. View more
Accept